Am vergangenen Sonntag traten die Hockeyjungen des TSV Germania Helmstedt zum ersten von insgesamt vier Punktspielturnieren der Hallensaison 2017/2018 an. Beim Auftakt in Braunschweig warteten der Nachwuchs von Eintracht Braunschweig, MTV Braunschweig und HC Hannover auf die Kreisstädter.

Nach den sportmotorischen Tests im Vorfeld, im Rahmen der Turniere fester Bestandteil in dieser Altersklasse, stand man Eintracht Braunschweig gegenüber. Dieses Spiel wurde bereits in den ersten drei Minuten der ersten Halbzeit verloren. Braunschweig überrannte die noch schlafenden Helmstedter und nutze deren Abwehrschwächen eiskalt aus. Kein guter Start in den Nachmittag, obwohl man für den Rest des Spiels noch sehr gut mithalten und weitere Treffer verhindern konnte. Von Beginn an einem klaren Rückstand hinterherzulaufen kostet jedoch immens viel Kraft und Willensstärke. Beides haben die Helmstedter in dem Spiel nur phasenweise aufbringen können.

Eine sehr viel bessere Leistung wurde im zweiten Spiel gegen den HC Hannover gezeigt. Zwar kassierte man nach sechs Minuten den 0:1 Rückstand, konnte jedoch nach der Halbzeitansprache des Trainers und der gemeinsamen Analyse der ersten Spielhälfte sehr gut mithalten viele eigene Torchancen erspielen. Mit zwei tollen Penalty-Treffern von Malte und Erik wurde das Spiel in den letzten fünf Minuten gedreht und der erste und hochverdiente Saisonsieg gegen die fassungslosen Hannoveraner eingefahren.

Im dritten und letzten Spiel des Tages traf man auf den MTV Braunschweig. Gegen diesen Gegner sind die jungen Helmstedter in der vergangenen Saison noch zweistellig untergegangen. Das wollte man in diesem Jahr sehr viel besser machen, lag jedoch wiederum in der ersten Halbzeit mit 0:2 hinten. Die zweite Halbzeit gehörte den Helmstedtern, die unentwegt mit sehr schönen Kombinationen immer wieder Torchancen herausspielten und nur noch das gegnerische Tor im Visier hatte. Am Endstand von 1:3 änderte das nicht mehr viel und dennoch war diese zweite Halbzeit technisch und kämpferisch die beste Leistung des Tages dieser jungen Truppe. Trotz der drei sehr intensiven Spiele wurden endlich sowohl in der Defensive als auch in der Offensive ordentliche Leistungen abgerufen.

Mit einem Sieg und zwei Niederlagen teilte man sich am Ende des Turniers punktgleich mit dem HC Hannover den dritten Platz hinter den starken Teams aus Braunschweig. Einige gegnerische Trainer und Beobachter, die den TSV Germania Helmstedt in der vergangenen Saison erstmals im Spielbetrieb sahen, attestierten dem Team einen tollen Fortschritt seit März diesen Jahres. Statt sich den Tormaschinerien der Gegner auszuliefern, hielt man kräftig dagegen und das macht Mut für die noch ausstehenden Turniere bis zum Ende der Saison.

 

Hart gekämft und von Spiel zu Spiel gesteigert: Erik (2 Tore), Anton, Jeremy,
Jonathan, Justus, Lukas, Leo, Dave und Malte (1)