Sportmotorische Tests finden wir super ....

 

Eine Siegerehrung der besonderen Art gab es am vergangenen Sonntag beim Spieltag der C-Knaben und -Mädchen in Braunschweig. Bevor die Hockeyakteure des Tages gekürt wurden, ließ es sich der Veranstalter nicht nehmen, die mitgereisten Eltern für Ihren vorbildlichen Auftritt mit einer eigens angefertigten Urkunde zu belohnen. Teil 2 der Berichterstattung folgt in den kommenden Tagen ....

 

 

 

Auch er konnte trotzt starker Abwehrleistung die Niederlagen nicht verhindern, Anton gegen zwei Bemeroder Angreifer

Wenig Grund zum Jubeln gab es beim ersten Heimspieltag für die Hockeykinder des TSV Germania Helmstedt und ihre Anhängerschaft in der Julianumhalle. Gleich im ersten Spiel gegen Hannover 78 stand dem TSV ein an diesem Tag unschlagbarer Gegner gegenüber, der konsequent und kompromisslos seine Chancen verwertete. Das Spiel gegen den späteren Turniersieger wurde mit 0:8 verloren und die Niederlage hätte durchaus auch höher
ausfallen können.

Sehr viel besser wurde dann das zweite Spiel mitgestaltet, denn gegen den Nachwuchs von Eintracht Braunschweig hielten die TSVler über die gesamte Spieldauer sehr gut mit. Der frühe 0:1 Rückstand in der 6. Minute konnte jedoch trotz druckvoll herausgespielter Chancen in der zweiten Hälfte des Spiels nicht ausgeglichen werden. Mindestens einer der für den TSVG gegebenen Penaltys hätte verwandelt werden müssen, um das Spiel noch zu drehen.

Dieses Spiel gegen die Braunschweiger hatte offenbar zu viel Kraft gekostet und so ging dann auch die letzte Partie des Tages gegen den TSV Bemerode verloren. Den schnellen Rückstand konnten die müden Akteure des TSVG nicht mehr aufholen und so musste man sich als Gastgeber mit dem vierten Platz des Turniers begnügen.

Das ist die erste Saison der Hockeykinder in der Halle und bei den verbleibenden Punktspielturnieren im Februar in Braunschweig und im März erneut in Mellendorf will man in erster Linie weiter viel Spielpraxis sammeln. Vielleicht springt dabei ja auch noch der eine oder andere Überraschungssieg gegen eines der erfahreneren Teams heraus.

Der nächste Spieltag findet am 12. Februar in der Sporthalle Lessinggymnasium Wenden, Heideblick 20 in Braunschweig Wenden statt. Gegner sind neben dem Gastgeber MTV Braunschweig die Mannschaften von Eintracht Braunschweig und DHC Hannover.

 

 

Eine große Überraschung gab es für die Hockeykinder beim letzten Training am 19. Dezember in der Julianumhalle. Frau Jutta König-Behse von Firma Glasbau König in Helmstedt besuchte die Kinder beim Training und übergab ihnen kurz vor Weihnachten neue Trainingsjacken.

Wir sagen vielen Dank und wünschen ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017!

 

Gegen dieses Abwehrbollwerk der jungen Germanen fand der MTV Mellendorf im letzten Spiel des Tages kein Gegenmittel.

 

Am vergangenen Sonntag feierten die Hockeykinder des TSVG eine weitere Premiere im Jahr 2016. Der erste NHV-Punktspieltag der Saison 16/17 stand an und man reiste mit einem Tross von zwanzig Begleitern nach Mellendorf. Bei ungemütlichem Regenwetter startete man um 8 Uhr am Maschstadion und machte sich auf in Richtung Hannover.

Nach einstündiger Anreise und Durchführung der sportmotorischen Tests befanden sich die jungen Germanen offensichtlich noch im Tiefschlaf und wurden mit einer klaren 0:8 Niederlage durch den DTV Hannover vom Platz geschickt. Entweder war es noch viel zu früh oder die Truppe wurde vom Lampenfieber in eine Art Schockstarre versetzt. Denn weder im Defensiv- noch im Offensivbereich gelangen brauchbare Aktionen, so dass die Niederlage als etwas zu hoch jedoch völlig gerechtfertigt betrachtet und abgehakt werden konnte.

Das war auch wichtig, denn das zweite Spiel ging ausgerechnet gegen die favorisierte Truppe vom DHC Hannover und eine weitere Flut an Gegentreffern sollte unbedingt verhindert werden. Das Spiel ging zwar mit 1:4 verloren, jedoch machte man es dem Gegner diesmal extrem schwer, überhaupt zum Abschluss zu kommen. Insbesondere in der zweiten Hälfte des Spiels waren die Germanen hellwach, sehr viel agiler und erspielten sich angetrieben von den lautstarken Anfeuerungsrufen ebenfalls gute Torchancen.

Nimmt man nun das dritte und letzte Spiel zur Gesamtbetrachtung hinzu, könnte man den Nachwuchs des TSV Germania als klassische Turniermannschaft bezeichnen. Mit einem souveränen 2:0 Erfolg verabschiedete man sich beim Gastgeber MTV Mellendorf und nahm neben den Urkunden für den dritten Platz noch den anerkennenden Dank des Turnierausrichters für die wahnsinnig tolle Stimmung mit nach Hause.

Am 15. Januar 2017 sind die Germanen Ausrichter eines Punktspieltages in Helmstedt. Von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr erwarten sie ihre Gegner aus Braunschweig, Hannover und Bemerode in der Halle des Gymnasiums Julianum.

Dann bleibt ihnen eine lange Anreise erspart und man kann sich von Beginn an auf die Hockeyspiele konzentrieren.