Mit großer Beteiligung auch vom TSV Germania Helmstedt fand am 10. Dezember der Elm-Adventshalbmarathon in Königslutter statt. Auf den leicht verschneiten Höhen des Elms war der Lauf ein besonderes Erlebnis, aber mit bis zu 450 Höhenmetern auch eine große Herausforderung. Mit 7 Altersklassensiegen auf 5 und 10 km und Platz 3 für die Mannschaften Halbmarathon und 10 km schlugen die TSV-Germania-Läufer sich sehr erfolgreich. Bei den Kreismeisterschaften im Crosslauf, die auf der 5- und 10-km-Strecke ausgetragen wurden, gingen zudem 4 Titel an die Helmstedter Seniorinnen und Senioren.

Auf der 5km-Strecke waren Ingrid Stolle in der W55 mit (27:04 min) und Rita Susenburger in der W60 (28:11 min) nicht zu schlagen. Bei den Männern gab es gleich vier Altersklassengewinner: U14-Läufer Henrik Meyer in 20:21 min, Michael Georgi (M50) in 21:01 min, Lutz Bretschneider (M65) in 28:28 min und Karl-Heinz Höfel in 28:52 min. 

Am Start waren hier auch Jolanda van Amerom (34:05 min) und Bettina Dörries (34:10 min) die Platz 3 und 4 der W50 erreichten. Kreismeistertitel erreichten Ingrid Stolle (W50), Rita Susenburger (W60), Michael Georgi (M50) und Lutz Bretschneider (M60).

Über 10 km platzierten sich Dennis Bauwe (46:33 min) und Jochen Weihmann (1:04:33 Std.) auf Platz 1 der M40 und M60. Malte Quoll (49:20 min) und Carola Grund (1:02:46 Std.) erreichten in der M35 und W40 jeweils Platz 2. Komplettiert wurde das Ergebnis durch Platz 3 für die Mannschaft Dennis – Malte – Carola.

Beim Halbmarathon, dem Hauptlauf der Veranstaltung, waren 6 Läufer des TSV Germania am Start. In sehr guter Form zeigte sich Valentin van Dijk, der nach 1:22:25 Std. als Gesamt-Vierter mit nur 9 Sekunden Abstand zum Dritten ins Ziel kam. Zweitschnellster Germane war schon unser Doppel-Starter Michael Georgi, der kurz nach dem 5 km-Lauf die lange Distanz in 1:43:44 Std. (5. M50) dranhängte. Bronze für die Mannschaft machte Christoph Eberle mit 1:54:02 Std. (7. M40) perfekt. René Eggert in 1:56:50 Std. folgte kurz nach ihm als 11. der W40. Die M50er Thomas Exner mit 1:59:20 Std. und Edwin van Amerom mit 2:11:50 Std. schlossen mit den Plätzen 17 und 29 den Wettkampf die sportlichen Erfolge der Helmstedter ab.

Dank guter Organisation, zahlreicher Teilnehmer und dennoch familiärer Athmosphäre ist der Lauf auch in diesem Jahr gut angekommen.