Mit über 1000 jungen Athleten im Alter zwischen 10 und 15 Jahren hat sich das Hamburger „Fest der 1000 Zwerge“ als größtes deutsches Leichtathletik Sportfest im Terminkalender etabliert. Zum Saisonabschluss treffen sich junge Sportlerinnen und Sportler aus der gesamten Bundesrepublik und sogar aus Finnland, um auf der traditionsreichen Jahnkampfbahn im Hamburgs Norden auf Rekordjagd zu gehen. In diesem Jahr fand das Sportfest am 30.09. und 01.10. statt und damit sehr spät. Die Bedenken über schlechtes Wetter waren aber umsonst. Auch in diesem Jahr war Petrus den "kleinen Zwergen" hold und ließ die Sonne scheinen.

Erstmalig nahmen auch wieder Sportler aus Helmstedt am ersten Tag der Veranstaltung teil, an denen die 14 und 15 jährigen ihre Wettkämpfe absolvieren. Die beste Platzierung erreichte Oliver Rudzki, der über 80m Hürden der M14 mit 12,53 eine neue Bestleistung aufstellte und damit Platz 4 erreichte. Auch Michael Sprangel und Ole Magnus konnten sich über neue Bestleitungen über 100m und im Speerwurf bzw. im Hochsprung freuen.

Am 2. Tag des Wettkampfes, an dem die Altersklassen 10/11 (leider ohne Beteiligung aus unserem Verein) und 12/13 an den Start gehen, lassen unsere starken Mädchen mit tollen Leistung aufhorchen.

Die Landesmeisterschaften der U16 wurden in diesem Jahr in Verden durchgeführt. Die Aktiven vom TSV Germania konnten mit etlichen Podestplätzen ein erfolgreiches Ergebnis erzielen.

Unsere Sportler der M14/W14 starteten ihre erste Landesmeisterschaft (Einzel) im Freien. Die Mädels wurden jedoch in die W14 hochgemeldet, denn alle gehören eigentlich der W13 und dem Jahrgang 2004 an. Umso beachtenswerter die Leistungen. So gingen Podestplätze im Hammerwurf der W14 auf das Konto der jungen TSV Germaninnen. Sie mussten mit dem für sie schwereren 3kg Hammer werfen (für W13 noch 2kg). Yvonne Plewka wurde Zweite (27,01m) und Sarah Karwacki Dritte (26,94m). Plewka startete noch im 80m Hürdenlauf und konnte sich im Vorlauf mit einer Zeit von 13,19s gegen 26 Konkurrentinnen durchsetzen. Sie qualifizierte sich für das Finale, lief dort wiederholt Bestleistung mit 13,11s und wurde mit Platz 6 belohnt. Von den 2004 hoch gemeldeten Hürdlerinnen war sie die einzige, die es bis ins Finale überhaupt schaffte. Im 100m Lauf war es noch schwieriger, sich gegen 53 gemeldete meist ältere Teilnehmerinnen durchzusetzen. Hier erreichte sie nach dem Vorlauf (13,35s) immerhin den Zwischenlauf.

+++ Fotogalerie +++
Ergebnisliste | Urkunden: 800 m Jungen | Mädchen | 3.000 m | 5.000 m | Stundenlauf mit 10.000 m

Am Ende der Laufsaison steht beim TSV Germania Helmstedt der Läuferabend, zu dem seit Jahrzehnten der Stundenlauf auf der Stadionrunde gehört. An die 60 Sportler aus der Region zwischen Magdeburg und Hannover fanden am Freitagabend, 20. Oktober den Weg ins Maschstadion, um noch eine gute Leistung abzurufen. Erstmalig wurde die chipbasierte Zeitmessanlage der Triathleten auch für diese Veranstaltung genutzt. Wall-Lauf-Organisator Oliver Bauer sorgte für den erfolgreichen Testlauf der Anlage, so dass der Läuferabend 2018 auf guter technischer Grundlage steht. Aber auch die familiäre Athmosphäre und warme Verpflegung gehören zu dieser Veranstaltung. Dieser Part war bei DRK-Feldkoch Thomas Exner in guten Händen.

Sportlich ging es los mit dem 800m-Lauf der Mädchen und Jungen.

Bei den Blockwettkämpfen der U16 in Edemissen errangen die Sportler vom TSV Germania Helmstedt 3 Bezirksmeistertitel und etliche Podestplätze. Die beste Leistung aus Kreissicht erreichte Laura Mahncke vom TSV Germania Helmstedt im Block Lauf, die sich mit ihrer Punktzahl von 2198 nicht nur den Titel, sondern obendrein noch Platz 1 in der bis zu diesem Zeitpunkt aktuellen niedersächsischen Bestenliste der W12 sicherte. Ihre stärksten Leistungen lieferte sie im 60m Hürdenlauf, im Sprint und im abschließenden 800m Lauf, wo sie starke 2:40,68s lief.

Ebenfalls Bezirksmeister mit sehr guten Einzelleistungen und Bestleistungen im Weitsprung und im Ballwurf wurde Oliver Rudzki im Block Lauf der M14 mit 2294 Punkten. Auch er schob sich mit dieser Punktzahl auf den 1. Platz in der Landesbestenliste. Sieg Nummer 3 ging an Yvonne Plewka mit 2252 Punkten im Block Sprung der W13.

Platz 2 für Sarah Karwacki im Block Wurf der W13 mit 1978 Punkten und Ole Magnus im Block Lauf der M14 mit 2057 Punkten.

Podestplatz 3 gab es außerdem für Simon Scholz im Block Sprung der M14 und Michael Sprangel im Block Lauf der M14.