Besprechung mit beiden Helmstedter Teams vor dem ersten Spiel

Der Start in die Hallensaison begann für die C-Mädchen und -Knaben des TSV Germania Helmstedt wie im vergangenen Jahr mit der Teilnahme an einem Vorbereitungsturnier in Magdeburg. Trat man im vorigen Jahr noch als gemischtes Team an, wurde in diesem Jahr mit einer Jungen- und einer Mädchenmannschaft um den Turniersieg gekämpft.

Eine Ausnahme gab es gleich zu Beginn des Turniers, da stand als Partie Helmstedt Team 1 gegen Helmstedt Team 2 auf dem Plan. Eine Herausforderung für den Trainer, der das Auftaktspiel in ein Aufwärmprogramm von zwei gemischten Mannschaften umfunktionierte. Ein glücklicher Treffer ließ Team 1 mit 1:0 gewinnen, welches im weiteren Turnierverlauf als reines Knabenteam antrat. In den weiteren Spielen folgte ein souveräner Durchmarsch, an dessen Ende man mit zwölf Punkten und ohne Gegentreffer an der Spitze der Tabelle stand. Die sehr kompakte stehenden Helmstedter ließen kaum gegnerische Chancen zu und steigerten von Spiel zu Spiel ihren Offensivdrang. Mit Treffern von Erik, Malte, Anton und Jonathan sowie einem hellwachen Neutorwart Dave hat der noch junge Hockeynachwuchs seinen ersten Turniersieg eingefahren.

Etwas gemütlicher ging es bei den Mädchen zu, denn die gegnerischen Mannschaften haben sich mit vielen Unentschieden quasi im Rest der Tabelle egalisiert, so dass für die Helmstedter Mädchen am Ende mit zwei tapfer erkämpften Punkten nur der vierte und damit vorletzte Platz übrig blieb. Hervorzuheben ist dabei das hart erkämpfte Unentschieden gegen die Schulhockeymannschaft des Gastgebers, welches mit einer gemischten Mannschaft höherer Jahrgänge antrat. Die knapp zwei Köpfe größeren Gegner wurden mit einer routinierten Leistung erfolgreich vom eigenen Tor fern gehalten. Die einzige Niederlage kassierte man im letzten Spiel gegen eine sehr gut aufspielende Mädchenmannschaft aus Osternienburg, einstige Hockeyhochburg im Osten Deutschlands. Eine starke Verteidigung mit Kim und Charlotte sowie eine hellwache Jule in der Mittelposition sorgten für diesen Achtungserfolg.

Das Team Helmstedt 1 war an diesem Tag die homogenste Mannschaft und verdienter Turniersieger. In der bevorstehenden NHV-Punktspielrunde warten bereits Ende November andere Kaliber aus dem Großraum Hannover auf die Kreisstädter. Bis dahin müssen noch einige Leistungssteigerungen im Training erarbeitet werden, sowohl bei den Knaben als auch bei den Mädchen.

 

Stolz auf den ersten Turniersieg in Ihrem noch jungen Leben.