Die Siegerteams aus Braunschweig und Schneverdingen mit Turnierorganisator Andreas Keitel (links im Bild)

 

Für einige Mannschaften aus dem Norden Deutschlands ist es mittlerweile Tradition, dass die Hallensaison im Hockey in Helmstedt eingeläutet wird. Wie jedes Jahr veranstaltete die Abteilung des TSV Germania Helmstedt im Oktober ihr Freundschaftsturnier in den Sporthallen des Gymnasium Julianum.

 

So fanden sich auch in diesem Jahr wieder zehn Herren- und Damenteams ein, um ein ganz besonderes Turnier zu zelebrieren. Das zehnte Freundschaftsturnier, in dem nun schon zum fünften mal die Gewinner der, vom Bürgermeister und ehemaligen Schulhockeytorwart Wittisch Schobert gestifteten, „Helmstedt grenzenlos-Pokale“ ausgespielt wurden.

 

Mannschaften aus Braunschweig, Hannover, Schneverdingen, Hildesheim und Schweinfurt kämpften dabei nicht nur im üblichen Turniermodus mit Gruppen- und Platzierungsspielen gegeneinander, zum Jubiläum gab es zudem die Möglichkeit in der sogenannten Skill Competition durch hockeyspezifische Fähigkeiten Extrapunkte zu sammeln. Dieses "Bonbon" brachte neben den Punkten vor allem sehr viel Spaß in die Halle, in der ca. 100 Sportler aber auch so mancher Zuschauer ihren Sport feierten.

 

Das inoffizielle Highlight eines jeden Hockeyturniers ist die Feier am Samstagabend, die in diesem Jahr endlich wieder im Vereinsheim des TSV Germania Helmstedt stattfinden konnte. Der neue Pächter, das griechische Restaurant Poseidon, zauberte den hungrigen Hockeyspielern ein vortreffliches Buffet ehe DJ Flo.Bee der tanzwütigen Meute mit seiner Musik einheizte.

 

Am Sonntag ging es dann in die Platzierungsspiele die am Nachmittag mit dem Finalspiel der Herren abgeschlossen wurden. Bei den Damen setzte sich die 1. Mannschaft des MTV Braunschweig gegen die Konkurrenz durch, während sich bei den Herren der Titelverteidiger aus Schneverdingen den Pokal sicherte.

 

Turnierorganisator Andreas Keitel konnte, trotz des verhaltenen sportlichen Erfolges am Ende ein durchweg positives Resumee ziehen und die Hockeycracks aus Helmstedt stellten wieder einmal, durch ausnahmslos positive Rückmeldungen der Mannschaften, ihre Gastfreundschaft unter Beweis.

 

Platzierungen:

Damen:

1. MTV Braunschweig 1

2. Eintracht Hildesheim

3. MTV Braunschweig 2

4. TSV Helmstedt

 

Herren:

1. TVJ Schneverdingen 1

2. HC Schweinfurt

3. MTV Braunschweig

4. TVJ Schneverdingen 2

5. Eintracht Hildesheim

6. HC Hannover

7. Heloten Hannover

8. TSV Helmstedt