Am Sonntag den 17. 12. kam es in der Sporthalle des Gymnasiums Julianum zum 2. Spieltag der 3. Verbandsliga Niedersachsen im Hallenhockey.

Die Ziele der Herren um Spielertrainer Sebastian Radtke waren klar gesteckt. Gegen die beiden punktgleichen Teams aus Hannover und Soltau sollten 2 Siege her und somit 6 Punkte auf die Habenseite gezogen werden.

Trotz des Spieltags vor eigener Kulisse, musste die Mannschaft ersatzgeschwächt, mit nur einem Auswechselspieler, vor den heimischen Anhängern ihre beiden Spiele bestehen. In der ersten Begegnung gegen den HC Hannover lieferten sich die Hockeycracks eine heiß umkämpfte Partie. Nachdem in der ersten Halbzeit die Gäste durch, unter anderem 2 Toren vom Ex-TSVer Eike Schöndube auf 3-1 davonzogen, gelang es durch eine ruhige und disziplinierte Leistung in der zweiten Hälfte das Ergebnis noch zu egalisieren. Nach dem Anschlusstreffer durch Jonas Frühmark besiegelte Sebastian Radtke mit seinem zweiten Treffer der Partie die Punkteteilung. Somit verließen die TSVer zumindest innerhalb des Spieltages den letzten Platz der Tabelle, nachdem die Soltauer ihr erstes Spiel deutlich mit 0-7 gegen den DHC Hannover verloren.

 

Im zweiten Heimspiel des Tages verließ Fortuna dann die Mannen um den ehemaligen Bundesligaspieler Jens Flemke. Besser aus den Startlöchern kam leider wieder einmal der Gegner. Nach nur wenigen Minuten im Spiel gelang den Heidemännern das 1-0. Doch die Reaktion folgte promt mit einem mustergültigen Angriff über 3 Stationen, der mit einem Pass in die Tiefe von Abwehrspieler Johannes Link auf den Mittelfeldmann Sebastian Radtke eingeleitet und mit einem punktgenauen Querpass auf den letztendlichen Torschützen Jens Flemke vorgetragen wurde. Genau diese Situation sollte sich nur wenige Minuten später wiederholen. Diesmal nur handelte es sich um einen Konter und Radtke und Flemke wären allein vorm gegnerischen Torwart aufgetaucht. Doch diesmal wendete sich das Blatt zum Nachteil. Der Pass von Johannes Link über die Bande sprang dem, im Feld stehenden Schiedsrichter so unglücklich an den Fuß, dass die Kugel von einem Soltauer aufgenommen werden konnte und wiederum zu einem Konter der Gäste führte. Im 4 gegen 2 ließen diese den Abwehrspielern keine Chance. Nachdem Soltau die Führung auf 4-2 ausbauen konnte, Flemke traf erneut für Helmstedt, verletzte sich dieser und konnte folglich nur noch stark eingeschränkt an der Partie teilnehmen. Mit dem 3-6 gelang Sebastian Radtke mit seinem dritten Treffer des Tages nur noch eine kleine Ergebniskorrektur.

 

Am Ende mussten sich die Helmstedter trotz einer wieder mal bährenstarken Leistung ihres Torwarts Christian Sohr mit nur einem Punkt zufrieden geben und bleiben auf Grund des schlechteren Torverhältnisses über den Jahreswechsel auf dem letzten Tabellenplatz. Am 21. Januar geht es nach Hannover zum 3. Spieltag, an dem die beiden Schwergewichte Hemmingen und Göttingen erwartet werden.

 

Die Hockeyherren des TSV Helmstedt freuen sich über jeden Interessierten, der Lust hat den Sport einmal genauer kennenzulernen und das Team zu verstärken. Das erste Erwachsenentraining im Jahr 2018 findet am 12. Januar um 20 Uhr in der Elzwegsporthalle in Helmstedt statt. Weitere Informationen, auch zu den Kinder- und Jugendtrainingsgruppen gibt es auf der Internet-Seite unter www.tsvgermaniahelmstedt.de oder bei Andreas Keitel unter 0176-70115617.