Bei ihrem zweiten Auftritt der laufenden Hallensaison in Celle erkämpften sich die C-Knaben des TSVG Helmstedt wie in Braunschweig im Dezember vergangenen Jahres erneut den dritten Platz. In der Regel benötigt man dafür einen Sieg und mindestens einen ebenbürtigen Gegner. Das war in diesem Fall die gastgebende Mannschaft aus Celle.

Das Auftaktspiel gegen die Helmstedter gewann der Nachwuchs des DHC Hannover deutlich und verdient mit 8:0. Der Hockeynachwuchs des TSVG war in diesem Spiel chancenlos und der DHC einfach eine Nummer zu groß, das darf man neidlos anerkennen. Schnell abgehakt ging es dann in der zweiten Partie gegen den HC Hannover, den man in Braunschweig im Dezember noch überraschend besiegt hatte. Offensichtlich war der HCH diesmal besser eingestellt und führte bereits zur Halbzeit mit 2:0. Die Partie gaben sie diesmal nicht mehr aus der Hand, so dass auch das zweite Spiel mit 1:3 verloren wurde. Das schön herausgespielte und von Erik erzielte Feldtor zum 1:2 reichte nicht mehr aus, das Spiel in den letzten Minuten zu drehen.

Um nicht mit leeren Händen nach Hause zu fahren, musste im dritten Spiel noch konsequenter agiert werden. Gegen Celle haben die jungen Akteure aus Helmstedt dann den notwendigen Platz bekommen, ihre im Training einstudierten Spielzüge über die rechte Seite erfolgreich umzusetzen. In der zweiten Halbzeit erspielten sich die Helmstedter zahlreiche Chancen und es hätte ein sehr viel höheres Ergebnis als der 3:2 erzielt werden müssen.

Es bleiben jetzt noch ein Spieltag Ende Februar in Hannover und der eigene Heimspieltag am 11. März, um
die Bilanz der laufenden Saison aufzubessern. Ein zweiter Platz oder sogar ein Turniersieg in dieser Saison
wäre ein Riesenerfolg für die junge Truppe.

Dauerdruck der Helmstedter diesmal nur im Spiel gegen Celle