Das neue Jahr beginnt bei vielen mit guten Vorsätzen, und nicht wenige nehmen sich vor, mehr Sport zu treiben. Wer seinen Vorsätzen ein Ziel geben möchte, kann sich nun für den 4. Lappwaldsee-Crossduathlon via Internet unter www.crossduathlon-helmstedt.de anmelden.

Die Sportveranstaltung findet im Jahr 2016 am Sonntag, den 10. April, statt. Wie in den vergangenen Jahren befindet sich das Wettkampfbüro sowie der Start- und Zielbereich auf dem Gelände des TSV Fichte am Büddenstedter Weg.

Ein Crossduathlon besteht aus den Disziplinen Laufen / Radfahren / Laufen. Gelaufen wird jeweils um das Wohngebiet Galgenbreite und die Radstrecke führt die Teilnehmer in das rekultivierte Tagebaugelände am Lappwaldsee. Die Strecken sind anspruchsvoll, können aber von jedermann bewältigt werden.

Des Weiteren bietet der TSV Germania Helmstedt als Veranstalter wieder kleinere Wettkämpfe für Kinder, Schüler und Jugendliche an. Weitere Informationen, Hinweise und Streckenverläufe sind der Webseite zu entnehmen. Im Vorfeld wird auch wieder ein begleitetes Training auf den Wettkampfstrecken angeboten. Die Termine werden zeitnah auf der Webseite und bei Facebook veröffentlicht.

 

Erster TSVG Helmstedt Triathlon wird zum Vier-Wetter-Ausdauersport

Wechselzone, 9:30 Uhr: Der Himmel ist bedeckt, leichter Niesel und äußerst schwüle Luft. Nach aufwändiger Planung und Vorbereitung ist die neue Wechselzone im Waldbad aufgebaut. Der Rad-CheckIn lässt die ersten Athleten ein. Die Frisur sitzt noch gut.

Schwimmbecken, 13:00 Uhr: Es regnet wie aus Eimern. Inzwischen haben 179 Athleten/innen die Wechselzone präpariert. Der Bürgermeister gibt den Startschuss für die erste Startgruppe. Die Frisur ist durch den Regen und die Badekappe arg in Mitleidenschaft gezogen.

Zieleinlauf, 14:30 Uhr: Die Sonne brüllt vom Himmel; es ist unangenehm heißt. Die ersten Athleten sprinten fulminant ins Ziel. Die Frisur sitzt trotz Bächen von Schweiß wieder exzellent durch das Übergießen der Haarpracht mit Zuckerwasser nach dem Radfahren.

Waldbad, 17:10 Uhr: Es ist nahezu stockdunkel; Blitz, Donner und Regen gesellen sich dazu. Alle Athleten sind bereits auf dem Heimweg und nach erster Meinungseinsicht sehr angetan von der neuen Version des Elm-Lappwald-Triathlons. Die Frisur sitzt nach dem Duschen wieder Bombe…

Nachbetrachtung: Trotz des durchwachsenen Wetters ist die Premiere der TSVG Helmstedt-Version des Helmstedter Triathlons gelungen. Wir hatten ein sehr starkes, aber eben auch heterogenes Starterfeld – endlich nimmt die Zahl der Tourenräder bei einem Volkstriathlon wieder zu! – extrem starke Ergebnisse sowohl von unseren Vereinsteilnehmern als auch von den zum Teil weither angereisten Gästen und einen nahezu reibungslosen Ablauf des Wettkampfes. Dass bei einem so aufwändigen Event in letzter Sekunde immer noch einmal improvisiert werden muss, ist unvermeidlich – ist den Teilnehmern aber weitestgehende verborgen geblieben. Dies haben wir nicht zuletzt den zahlreichen Helfern zu verdanken, die sich ehrenamtlich und mit Begeisterung zur Verfügung gestellt haben. Dafür sei noch einmal allen gedankt!

Wir freuen uns auf die Auflage im nächsten Jahr!!

 

Bilder, Ergebnisse, Urkunden und weitere Informationen findet ihr auf unserer Website: 

http://www.triathlon-helmstedt.de/

Mit dem Aloa`he­Duathlon in Weyhe am letzten Sonntag startete die niedersächsische Triathlon Landesliga in die Saison 2015; gleichzeitig wurden hier die Landesmeisterschaften im Duathlon ausgetragen.

Das durch Verletzungen geschwächte Triathlon­Team des TSVG Helmstedt ging in Weyhe mit dem Ziel an den Start, sich möglichst weit vorn in der Mannschaftswertung der Landesliga zu platzieren, um bei der folgenden Veranstaltung Ende Mai in Bokeloh alle Trümpfe ausspielen und einen vorderen Tabellenplatz einnehmen zu können.

Für den ersten phänomenalen Paukenschlag sorgte jedoch Helena Bieber, die in ihrer Altersklasse den ersten Platz belegte und damit niedersächsische Landesmeisterin im Duathlon wurde.

Im Anschluss gingen die Landesliga­Triathleten an den verregneten Start. Nach 10 km Laufen, 42 km Radfahren und nochmals 5 km Laufen und gute zwei Stunden später waren die Würfel gefallen. Das TSVG Helmstedt­Team positionierte sich auf dem 15. Platz von 38 Mannschaften auf Schlagdistanz zu den TopTen, da zwischen dem 8. Und dem 15. Platz nur wenige Punkte liegen. Ein Zeichen dafür, dass die Leistungsdichte in der Landesliga in den letzten Jahren spürbar zugenommen hat.

Bei einem viertägigen Trainingslager im Harz Anfang Mai feilen die Helmstedter Triathleten nun nach dem erfolgreichen Auftakt an ihrem Feinschliff für die nächsten Wettkämpfe.

 

Text/Fotos: Marino Berndt